am Stammplatz angekommen

 Heute gab es eine neue Festmacherleine, eine neue Zweileinenreffleine, ein neues Schloß für den Niedergang und schietige Hände*.
Dazu die Polster an Bord und die Spritzmütze drauf.
Dann nur noch zum angestammten Liegeplatz tuckern.
*Kurz vor der Box wollte ich aufstoppen, doch es gab kein Rückwärtzschub 🙁
Zum Glück war ich eh schon so langsam und ich konnte mich an die Dalben legen. „Was ist hier denn Los“, dachte ich mir. Die Bautenzüge habe ich doch erst letzten Jahr erneuert, kann doch nicht sein …
War auch nicht! Aber die Schaltstangenaufnahme im Motor hatte sich gelöst. Eine Schraube lag dort rum wo sie nicht hingehört. Natürlich kam ich da so nicht ran. Ich dachte schon dran das Boot morgen nach Laboe zu segeln um das Fachleute richten zu lassen, aber mein Ehrgeiz war geweckt und so schaute ich mir den Motor mal genauer an. Nachdem die Motorhaube, Schwungradabdeckung und der Anlasser ab-/ausgebaut war kam ich auch an den Übeltäter heran. Toll das ich dies Problem mit Bordmitteln beheben konnte. Hat mich schon gefreut, auch wenn ich gut 2Stunden am schrauben war. Das Wetter spielte ja mal wieder mit 🙂 Nun ist diese olle Schraube auch durch eine Spannscheibe gesichert und sollte wieder 17Jahre an ihrem Platz bleiben.
Total klasse ist natürlich das man solchen Außenbordmotor auch an der Schaltstange direkt per Hand schalten kann!
Nun kann gesegelt werden ! 

aufgetucht

Heute habe ich erst einmal passende Nieten und ´nen scharfen HSS-Bohrer besorgt.
Der Akkubohrer ist geladen und einsatzbereit.
Dann war ich in Mötenort um zu messen wie hoch dort die Kaimauer ist um ggf. die Reparaturaktion auch ohne Bootsmannsstuhl zu erledigen. Passt aber nicht ganz. Die Saling befindet sich ca. 4,50m überm Wasser und 3,50m über Deck. Zur Zeit favorisiere ich doch den B-Stuhl. In Mönkeberg sind die Stufen des Mastenkranes  leider auf der falschen Seite (also zum Steg hin). Andere Kräne mit ner Leiter kenne ich leider in der Kieler-Förde nicht. Jemand eine Idee? Ne Leiter aufs Deck zu stellen ist glaube ich auch nicht so ideal, wobei mit festbänseln und Eigensicherung es auch gehen könnte.

Um trotzdem was zu schaffen, habe ich heute das Großsegel angeschlagen und aufgetucht.
Zwei Leinen (1xReff, 1xFestmacher) a 6m noch austauschen.
Zum Blogprobelm (Bilder einstellen & Co.):
Habe via Mail dieses Bild in den Blog geschickt, etwas umständlich, geht aber.
GoogleCrome-Browser wollte auch nicht so wie ich 🙁

abgeslippt & Danke, Danke, Danke,…

Ahoi! Die Segelsaison 2014 hat heute für mich und die „diLemmer“ begonnen.
In Laboe erst den Motor aus dem Winterschlafquartier geholt und ans Boot gehängt, verkabelt & Co.
Dann ging es mit dem Reservekanister noch kurz zur Tankstelle um dem Motor nicht den alten Treibstoff zuzumuten. Dieser Sprang nach ein wenig Nüdeln auch ganz ordentlich an.
Vorher habe ich am Kran hängend noch kurz den Kiel und die Aufliegeflächen mit AF gestrichen. Die Werftleute in Laboe sind echt entspannt (zumindest wenn nicht gerade Wochenendslippen ist). Ich konnte gemütlich rollen und die Farbe durfte sogar noch 10Minuten antrocknen. Mein Dad hat den Trailer schon mal mit nach Kronsburg (liegt auf dem Weg zur Scheune wo der Trailer auch im Sommer geschützt steht) genommen. Danke Vaddern! Nach den ersten Checks (Loggeber dicht, GPS funktioniert, Steuli arbeitet, Echolot ok) ging es auf die Förde. Herrlich, Sonne leichter Rückenwind, keine Welle, Frühstück, Zigarette, Freiheit! In Stickenhörn konnte ich dank Torsten heute sogar schon den Mast stellen. Danke für die Spontanhilfe! In Mönkeberg (meinem Heimathafen) angelegt, wartete Antje schon auf mich um mich nach Laboe zu bringen. Auch hierfür ein Dank! Nun nur noch den Trailer in die Scheune verfrachten, der Hofbesitzerin die Sommerstandmiete bezahlen, natürlich nicht ohne ein ausgedehntes Schwätzchen aufgedrückt zu bekommen, trotzdem auch für den tollen Stellplatz gibt’s mein Dank. Zuhause gab´s erst eine heiße Dusche, dann eine heiße Pizza und dann ein Saisonbeginn-HavannaCola.
Nun seit ihr natürlich auch noch dran. Als kleines „Danke“ für´s Bloglesen habe ich auch noch einen Film zusammengeschustert und bei Youdings eingestellt (s.u.)!

Sorry!!! Aber ich kann keine Bilder mehr einstellen. Habe leider InternetExplorer11. Dieser wird bei Blogspot nicht unterstützt 🙁
YouToube will das ich einen Kanal anlege, dabei habe ich doch einen, aber diesen kann ich nicht mehr verwalten weil mein diLemmer-Account nicht mehr gültig ist.
Mir ist dieser Schxxx gerade echt zu blöd.
Wird mir die Tage was einfallen lassen!

Doch noch ein Video!


Krantermin steht

Habe gerade mit der Schiffswerft Baltic-Bay telefoniert und für nächsten Montag (24.03. gegen 13Uhr) einen Krantermin abgemacht. Ab 10Uhr soll der Motor zur Verfügung stehen welchen ich dann Vormittags noch anschließen und montieren werde. Ruderblatt, Fender & Leinen dran, Aufliegeflächen und Kielbereich male ich im Kran hängend kurz nach und schon sollte die „di Lemmer“ klar sein um in ihr Element eintauchen zu können.
Nachmittags noch den Trailer wieder einsommern und wenn alles klappt am Dienstag den Mast stellen und wenn möglich nach Mönkeberg überführen. So der Plan!

Abholbereit

Heute noch etwas Klarschiff gemacht, das Deck grob abgefegt, den Loggeber gereinigt, Batterien hängen am Ladegerät, Trailer abgebockt, Spanngurte sind auch schon lose angelegt.
Wenn alles wie gewünscht läuft bringe ich sie in zwei Wochen nach Laboe um am Montag oder Dienstag zu kranen. Bei dem Wetter freue ich mich schon richtig drauf!