erleuchtende Erkenntnis?

Ahoi! Um nicht nur von einem Weihnachtsessen zum anderen zu gurken, machte ich noch einen kurzen Abstecher in die Scheune wo die „di Lemmer“ derzeit verweilt. Ich hatte seit kurzem ja Probleme mit meiner Toplaterne (Dreifarben+Anker). Diese benötigt eigentlich drei Adern um korrekt zu funktionieren (2x+,1x-). Weil ich jedoch nur ein zweiadriges Kabel im Mast habe, machte ich einen Kniff um gleiches Verhalten zu erzielen. Ich lötete oben an der Lampe eine zusätzliche Diode davor und baute unten am Schaltpanel einen Umpolschalter ein. Heute habe ich rausgefunden das die Diode leider ihren Dienst quittierte. Ein Ersatz war nicht an Bord. Werde ich die Tage austauschen.
Die Tage werden schon wieder länger !!!
Also war dies schon die erste Saisonvorbereitung 🙂

And the winner 2013 is KLEVEN

Beim erstellen des diesjährigen Sommertörnvideos (SEE-Törn = schöne Ecken entdecken) fragte ich mich welches eigentlich der schönste Hafen 2013 war. Recht schnell kam ich auf KLEVEN. Nicht weil die Stege am neusten waren, die Sanitäranlagen Wellensflair versprühten, der Hafenmeister so nett war, das Hafenkiosk eiskaltes Bier zu günstigen Preisen anbot, … nein es gab überhaupt kein Hafenkiosk und auch keinen Hafenmeister (Der Hafenmeisterautomat war ein simpler Briefkasten in den man seine Havnepenge einwirft).
Es war vielmehr die Stimmung zu Beginn des Urlaubs, die lauschige Umgebung, eine mir bis dahin unbekannte Bucht, wir hatten den Hafen am Abend für uns alleine, wir mussten den Hubkiel nutzen um in die Box zu kommen, die Schwäne fühlten sich durch uns nicht gestört und benahmen sich wie in der Wildnis üblich, der Sonnenuntergang war grandios, und der Sternenhimmel spektakulär … einfach ein besonderer Hafen bei besonderen Bedingungen der besondere Eindrücke hinterlassen hat!
PS: Es gab keinen Hafen den ich nicht wieder anlaufen würde!