Reffleinencheck mit Schreck – Probeschlag mit Problemchen

Heute ging es raus zum ersten Probeschlag.
1) Beim Reffen fiel irgendetwas aus dem Rig. Nicht lange und ein Teil des Großsegels wehte nach Lee aus und mir wurde klar: mein Segelstopper (Mastrutscherstopper) ist über Bord gefallen.
2) Beim setzen des Vorsegels mußte ich feststellen das ein Teil der Furlex-A-Anlage sich verabschiedet hat. Erstatzteilnummer B40, also so eine Halbscheibe der Trommel. Hr. Wichmann (http://www.clown-versand.de/) versprach mir noch diese Woche Erstaz zu schicken. Danke!
3) Kurz vor der Hafeneinfahrt dann den Motor gestartet und … Gang rein ging, aber es gab kein Gas. Der Gaszug ist gebrochen. Also Haube ab und direckt am Vergaser Gas gegeben. Gut das ich heute noch die Sorgeleinen angebracht hatte 😉 Manchmal weiß man wofür etwas gut war.
AWN hätte das Furlex-Teile auch bestellen können (mit meiner Hilfe bzg. der Erstazteilnummer), aber so geht es hoffe ich schneller. Segelstopper hatten sie natürlich da. Gaszug war von den Aufnahmen her anders und wir hätten improvisieren müssen. Nun schaue ich mal wo ich Originalersatz bekomme. Zur Not bestelle ich bei Wassersport Kellermann. Ich muß allerdings sagen das der Typ bei AWN echt bemüht war!

PS: Wenn es mal nicht so läuft macht man (bzw. ich) keine Bilder.

Antiklappklappdeckelfeder

Inziwchen ist sie komplett klar zum auslaufen. 
Noch nicht für „Overnight“ ausgerüstet, aber zum Fördesegeln ist alles an Bord.
 Nun hatte ich mich des öffteren geärgert das ich die Klappe meiner „Werkzeugkiste“ nicht arretieren kann.
Der Deckel mußte immer mit einer Hand oben gehalten werden.
Die Lösung habe ich mir von der Gioia abgeschaut.
Hier nun der erste Test. Feder und Schrauben sind ein Provisorium.
Achja, die Kontackte der Navibeleuchtung habe ich auch noch bearbeitet.
Wie ich den Wackelkontackt behoben habe verrate ich aber nicht 😉

vor dem Segeln steht der Trimm

Los ging es mit der guten alten Zollstockmethode.
1mm Streckung => 5% Bruchlast, hier sind es 4mm => 20%

Rästelslösung vom Vortag: b)
Mei mir sind es 27cm bei ca. 7,5m Mastlänge (bis überm Lümmelbeschlag gemessen)
Motorseglern sollten einen Neigungswinkel (Mastfall) von ca. 1° haben,
Racer ca. 3°, also liegt mein Mastfall mit 2° genau dazwischen.
Die Belohunmg der letzten Tage 🙂
Hoffe ich konnte Neptun, Poseidon, Rasmus & Co gutmütig stimmen
und wir werden eine sonnige sowie sturmfreie Saison erleben.
Ein Dank an meine Lieblingsmitseglerin für den Fahrservice nach dem Überführungstörn.
Genau, die „di Lemmer“ ist wieder zu Hause 😉
(oder heißt es zuhause?)

Maststellung *2

Dank Torstens Hilfe (er hat erxtra früher Feierabend gemacht), ist der Startklarzustand der „di Lemmer“ nun wirklich schon fast erreicht. Die Polster gingen an Bord. Der Mast wurde gleich zweimal gestellt, denn aus irgendeinem Grund fehlt beim ersten Mal immer etwas. (Sven kennt sich aus, er war schon mehrfach in meinen Mast um Flaggenleinen oder Unterwanten anzubringen.) Soviel Augenmerk auf die üblichen Verdächtigen gelegt, dass ich nicht gemerkt habe wie das Acherstag noch auf der Badeleiter baumelte 😉 Weil wir aber soo flott waren, konnten wir auch noch die Segel anschlagen. Nun fehlt nur noch der Trimm und schon kanns los gehen (segeln). *freu,freu*

PS: kleines Rätsel aus ggb. Anlaß
Was versteht man unter „Mastfall“?
a) Wenn der Mast etwas unkontrolliert gelegt wird.
b) Die Neigung des Mastes nach achtern (hinten).

nun liegt sie statt zu stehen aber …

… immernoch nur fast startklar. Yeees! Sie schwimmt und das bei solcheinem Frühlingstag. Wow!
Nächste Schritte: Mast stellen + Grobtrimm, Polster einräumen, Überführungstörn, …
Ich freue mich, muß nur noch die Schnupfnase verschwinden.
fast noch am Krangeschirr
da werde ich fast Seekrank
noch ohne Polster
Mast liegt noch
aber schon mit Motor
Ich will hier keine Werbung machen, aber die Leute von BalticBay waren mal wieder sehr entspannt und ließen mir genügend Zeit in ruhe mein Kiel zu streichen. (Wenn ich da an schilkseeer Zeiten denke :()
Auch das ich erst morgen einen Termin hatte, war dank Tanja P. kein Problem 🙂